Angebot
Erd- und Kulturgeschichte um Vättis
In Vättis, dem südlichsten Dorf des Kantons St. Gallen, tritt das altkristalline Aarmassiv in einem geologischen Fenster zu Tage. Das Grundgebirge ist beim Dorf Vättis kuppelförmig aufgewölbt. Im zentralen Bereich der Kuppel haben es die Tamina und die Gletscher des Calfeisentales freigelegt. Nach einem kurzen Spaziergang vom Dorfmuseum aus schauen wir ins Innere der Berge. Über den rund 300 Millionen alten Gneissen sehen wir bis zum Drachenberg auf 2‘427 m in einmalig chronologischer Abfolge ein vollständiges Profil verschiedenster Kalkschichten von 250 bis 50 Millionen Jahren. Die Entstehung der Gebirge und des Taminatales ist beim wunderschönen Dorf Vättis eindrücklich sichtbar. Sie erfahren, was die Bewohner der prähistorischen Höhle im Drachenberg vor 50‘000 Jahren in der Würm Eiszeit alles gesehen haben.


SARDONA NETZWERK NATUR

Wir sind engagierte Guides und Geoguides, die interessierten Naturfreunden Berge, Pflanzen und Tiere im Sardona Netzwerk Natur näher bringen. Wir vernetzen unser Wissen und Informationen untereinander und zum Vorteil unserer Besucher/Besucherinnen. Zwischen den Guides gibt es keine materielle Zusammenarbeit. Jeder/jede Guide führt Wanderungen auf eigene Verantwortung durch. Unsere Zusammenarbeit beschränkt sich auf informative Inhalte im Rahmen dieser Website.



UNESCO-WELTERBE

Das über 300 Quadratkilometer grosse Gebiet um den Piz Sardona im Grenzgebiet der Kantone St. Gallen, Glarus und Graubünden wurde 2008 auf Liste der UNESCO-Welterbe aufgenommen.


IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ

Verantwortlich für die Web-Site ist Hans Conrad.
E-Mail-Adresse und unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.